Jetzt Mitglied werden!

Werden Sie jetzt Mitglied in der St. Sebastian Schützenbruderschaft Marienloh!

bt anfrage

Briefkopf

 

Liebe Marienloherinnen und Marienloher, werten Schützenschwestern und Schützenbrüder, sehr geehrte Damen und Herren,
 
als ich mich Mitte März an dieser Stelle an Sie wandte, ahnte noch niemand, wie weit der Ausbruch der Corona Pandemie unser gesellschaftliches Leben noch beeinträchtigen wird. Zu der Zeit hatte ich Ihnen mitgeteilt, dass wir den kompletten Proben- und Trainingsbetrieb unserer Abteilungen aussetzen werden und auch auf Veranstaltungen aller Art bis zum Ende der Osterferien verzichten werden. Zu dieser Zeit waren wir vom Vorstand, wie auch viele andere Menschen in der Hoffnung, bald wieder in ein normales Leben mit unseren gewohnten Freiheiten zurückkehren zu können.
Leider hat sich diese Hoffnung nicht bewahrheitet. Mittlerweile ist uns allen bewusst geworden, dass wir auch in den nächsten Wochen und Monaten weiterhin mit weitgehenden Einschränkungen rechnen müssen. Das bedeutet, dass wir weiterhin den Probe- und Trainingsbetrieb aussetzen werden müssen, keine Veranstaltungen durchführen können und auch auf die Besuche unserer Geburtstagsjubilare zu ihrem Schutz verzichten werden.
In der vergangenen Woche haben die Vertreter der Schützenvereine der Stadt Paderborn zusammen mit unserem Bürgermeister über Großveranstaltungen und insbesondere über die Schützenfeste beraten.
Nachdem kurz zuvor die Entscheidung der Bundesregierung und der Länderregierungen, dass bis zum 31.08.2020 keine Großveranstaltungen stattfinden dürfen, veröffentlicht  wurde, waren sich alle Beteiligten im Klaren, dass die Absage aller Schützenfeste, also auch das unsere, unvermeidlich war. Sowas hat es das letzte Mal vor über 70 Jahren im und kurz nach dem Zweiten Weltkrieg gegeben.
Nun ist es an uns, gemeinsam diese Zeit zu überstehen und zusammen zu halten. Begonnen haben wir das bereits mit kleinen Gesten, wie z. B. das Verteilen des Ostergrußes unseres Präses an die Älteren unseres Ortes durch die Abteilung der Heimatfreunde im Zusammenwirken mit der Kolpingfamilie Marienloh, oder die Aktion „ Flagge zeigen“ als Zeichen der Zuversicht für die Zukunft.
Es freut uns allerdings sehr, dass unser Königspaar Ulrich und Christa Gerken mit Ihrem Hofstaat den Schützenverein weiter begleiten und dem Verein als höchste Repräsentanten bis zum Vogelschießen 2021 vorstehen. 
Auch dies ist für uns Schützen ein Zeichen mit Signalwirkung nach außen, dass wir gemeinsam diese Krise mit Zuversicht bestehen werden.
Und auch wenn im Augenblick unser Vereinsleben in vielen Bereichen zu ruhen scheint, so seien Sie sich gewiss, dass wir alles dafür tun werden, dass, sobald es die Umstände erlauben, wir das Vereinsleben mit neuer Tatkraft wieder aufleben lassen. Dazu werden wir jederzeit in der Lage sein.
 
Ich wünsche Ihnen und ihren Familien, dass Sie alle gesund bleiben und diese Zeit gut überstehen.
 
Im Vertrauen auf ihr Verständnis
 
Andreas Mertens (Oberst)
 

 K640 IMG  589

Military Tattoo 2020 Marienloh verschoben!
 
Das diesjährige Military Tattoo in Marienloh ist auf den 19.+20.03.2021 verschoben worden. Die gekauften Eintrittskaren behalten ihre Gültigkeit. Wer dennoch die Karten zurückgeben möchte kann dies an folgenden Terminen im Schützenbüro an der Schützenhalle, tun:
 
Donnerstags 18.06./25.06./02.07.2020 jeweils von 18.00-20.00 Uhr.

Partner der St. Sebastian Schützenbruderschaft Marienloh 1904 e.V.: